Startseite > Team > Carolin Bestle

Carolin Bestle

Ergotherapeutin und Entwicklungspsychologische Beraterin
Telefon: 
0442131010

Zu meiner Arbeit

Ergotherapie basiert auf medizinischen und sozialwissenschaftlichen Grundsätzen. „Ergon“ ist aus dem Griechischen und bedeutet u.a. handeln, tätig sein.

Therapie“ ebenfalls aus dem Griechischen abgeleitet, heißt Heilung. Ich gehe davon aus, dass „tätig sein“ ein menschliches Grundbedürfnis ist und dass gezielt eingesetzte Tätigkeiten gesundheitsfördernde und therapeutische Wirkung haben.

Nach einem sorgsamen Erstgespäch mit den Eltern erfolgt eine Befunderhebung durch Beziehungsaufbau, Beobachtung und standardisierte Testverfahren. Dadurch entwickeln sich gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen Therapieziele und Schwerpunkte.

Die ergotherapeutische Behandlung zeichnet sich durch individuelle, kreative Wege ab, wie z.B.  handwerkliche Tätigkeiten, gestalterisches Arbeiten, kognitive Trainings, körperbezogene Übungen, Alltagstätigkeiten oder spielerische Aufgaben, um ein positives Lern- und Entwicklungssetting zu schaffen.

Die Behandlung findet stets unter Berücksichtigung des tatsächlichen Entwicklungsstandes des Kindes statt, nur so können Überforderung, Unterforderung oder Demotivation durch Misserfolg verhindert werden.

„Ich glaube daran, dass das größte Geschenk, das ich von jemandem empfangen kann, ist, gesehen, gehört, verstanden und berührt zu werden. Das größte Geschenk das ich geben kann, ist, den anderen zu sehen, zu hören, zu verstehen und zu berühren. Wenn dies geschieht, entsteht Kontakt.“ - Virginia Satir

Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung in der Kinder- und Jugendpsychiatrie ist es mir besonders wichtig, den Kindern und Jugendlichen ein einfühlsames und vertrauensvolles, therapeutisches Beziehungsangebot zu geben. Es ist ein Geschenk, sie mit all ihren Stärken und Schwächen in ihrer Entwicklung voran zu bringen.

Mein Angebot

Ich biete Ergotherapie für Kinder und Jugendliche an, welche in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Im Bereich der Pädiatrie liegt der Behandlungsschwerpunkt in den Beeinträchtigungen oder Entwicklungsverzögerungen von Motorik, Wahrnehmung, Kognition und sozioemotionaler Entwicklung.

  • Befunderhebung und Abklärung
  • Förderung und Entwicklung von grob- / fein- und graphomotorischer Fähigkeiten
  • Verbesserung von Konzentration, Ausdauer und Arbeitsstruktur
  • Förderung der exekutiven Funktionen wie Impulskontrolle, Handlungsplanung und Flexibilität
  • Stärkung von Selbstvertrauen, Selbständigkeit und Handlungskompetenz
  • Verbesserung sozioemotionaler Kompetenzen (z.B. Erlernen von Emotionsregulationsstrategien im Umgang mit Frust, Wut...)
  • Ergotherapeutische Elternberatung
  • Entwicklungspsychologische Beratung und Therapie für Familien mit Kindern von 4 - 10 Jahren (EBT 4 - 10®) Hierbei werden Eltern gemeinsam mit ihrem Kind, durch ein videogestütztes und bindungsbasiertes Training zur Verbesserung der Beziehungs- und Interaktionsfähigkeit, angeleitet.

 

 

Mein Werdegang

Ausbildung:

10.1998 - 09.2001      Ausbildung zur Ergotherapeutin im diakonischen Institut für soziale Berufe in Dornstadt

Berufliche Tätigkeiten:

12.2003 – 12.2020     Ergotherapeutin in der Kinder- u. Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Uniklinikum Ulm

10.2001 - 11.2003      Ergotherapeutin im Ambulanten Therapiezentrum in Husum

Berufliche Nebentätigkeiten:

02.2017 - heute          Dozententätigkeit am Institut für Kindheit und Entwicklung Weiterbildung für Entwicklungspsychologische Beratung und Therapie für Familien mit Kindern von 4 - 10 Jahren (EBT 4 - 10®)

01.2008 - 03.2017      Ergotherapeutin in der Praxis Ergotherapie Aktiv Jasmin Janka

Berufliche Ausbildungen:

02.2016 - 01.2017      Berufsbegleitende Weiterbildung zur Entwicklungspsychologischen Beraterin/ Therapeutin für Familien mit Kindern von 4 - 10 Jahren (EBT 4 - 10®)

10.2008 - 06.2009      Berufsbegleitende Weiterbildung zur Entwicklungspsychologischen Beraterin für Familien mit Säuglingen und Kleinkindern (EPB 0 - 3®)

Weiterbildungen:

2020                            Geschichtenergänzungsverfahren zur Ermittlung der Bindung in der mittleren Kindheit (GEV-B) mit Abschluss der Reliabilitätsprüfung

2020                            Workshop zu Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

2020                            ProDeMa Professionelles Deeskalationsmanagement

2017                            Kongress DGKJP „Dazugehören“ in Ulm

2019                           Traumapädagogik Workshop (Dozent: Hr. Hensel)

2009                            Lauth & Schlottke - Training mit aufmerksamkeitsgestörten und hyperaktiven Kindern

2005                            Training mit aggressiven Kindern (Dozent: Petermann & Petermann)

2005                            Testkurs (Praxisbezogene Fortbildung im Bereich Pädiatrie zum Erlernen von standardisierten Testverfahren)

2004                            Sensorische Integration in der Psychiatrie Fachtagung in Köln

2004                            Kunsttherapie Grundkurs

2003                            Weiterbildung für Gestaltungstherapie

2002                            Fortbildungsseminar für klinisch orientierte Psychomotorik