Startseite > Lernpraxis > Geschichte > Die ersten fünf Jahre

Die ersten fünf Jahre

Die Lernpraxis findet nach der Gründung im Sommer 1999 guten Anklang in der Öffentlichkeit. Neueintritte von Brigitte Eggenberger, Antje Wolff und Monika Földényi folgten. Das Wachstum der Gruppe wurde jedoch bewusst niedrig auf der Grösse einer Supervisionsgruppe (von ca. 8 Personen) gehalten, um den informellen Kontakt zu erhalten.

Die internen Strukturen wurden laufend verfeinert. Teamsitzung und Retraite erwiesen sich als sehr hilfreich, um sich anbahnende Konflikte strukturell aufzufangen und so zu lösen.

In Jan Vogt, Vogt + Partner, fanden wir einen kompetenten Treuhänder.

Die Führung wurde auf drei Säulen (fachliche, administrative und finanzielle Führung) verteilt und Checks and Balances verfeinert.

Das klassische Mitarbeitergespräch wurde durch ein peer-supervised development ersetzt. Nicht der Chef, eine einzelne Person, sondern die Fachkollegen und -kolleginnen würdigen die Arbeit einer Fachkraft.